Di, 01.01.19 bis Sa, 29.02.20   Zimmervermietung leider nicht möglich
So, 01.03.20 bis Sa, 31.10.20   Zimmervermietung für Gastzeiten

Leider sind wir derzeit nicht in der Lage, Zimmer zur Vermietung anzubieten.

Die Beseitigung der Brandschäden ist in vollem Gange und wird voraussichtlich noch bis Herbst 2019 andauern.
Wir bitten davon abzusehen, wegen einer Zimmervermietung mit uns in Kontakt zu treten. 

Je nach Verfügbarkeit vermieten wir Wohnräume für jeweils drei bis sechs Wochen an Menschen, die uns noch besser kennenlernen wollen oder die für sich z.B. eine Auszeit vom eigenen Alltag wünschen oder mehr in den Alltag einer Gemeinschaft reinschnuppern wollen, in Ruhe Ihr Buch zuende schreiben möchten etc.

In dieser Zeit habt ihr eine*N von uns als Pat*In an eurer Seite, die sich um euren Aufenthalt und andere Fragen kümmert. Die Kosten betragen pauschal 560,- € pro Erwachsener für vier Wochen bzw 140,- pro Woche. Darin sind die Miete sowie die Beiträge zur gemeinsamen Essenkasse enthalten. Bei Interesse wendet euch bitte an unser Gästeteam.

Mitglied unserer Gemeinschaft kannst du nach ausgiebigem Kennenlernen durch eine Probezeit werden. Das bedeutet, dass du für ein Jahr zu uns ziehst und herausfindest ob du ganz dazu gehören möchtest. Auch wir wollen in dieser Probezeit herausfinden, ob wir dich bei uns haben möchten. 

Für einen Antrag auf Probezeit in unserem Plenum brauchst du fünf Fürsprecher*innen aus unseren Reihen. 

Eine Möglichkeit eine Probezeit bei uns zu verbringen, ist einen Bundesfreiwilligendienst zu absolvieren. 

Nach der Probezeit entscheiden alle gemeinsam über deine Aufnahme in die Genossenschaft (es sei denn, du willst nicht mehr).

Mit der Aufnahme in die Genossenschaft "auf Schloss Tonndorf e.G." wird eine Genoeinlage über 10.000 € fällig. 

 

 

Sie möchten uns besuchen ?

Herzlich willkommen!

Eine Übersicht über die Möglichkeiten uns Kennenzulernen bieten Ihnen die rechts aufgeführten Beitragsseiten.
Jeden Samstag und Sonntag von 11 - 17:00 öffnen wir die Türen und laden zum Café hier & jetzt

Hier können Sie sich persönlich über vieles, was hier geschieht, informieren, in einer der regelmäßig angebotenen Führungen etwas über die Geschichte des Schlosses erfahren, Sie können den Turm besteigen und Fragen, die unsere Gemeinschaft betreffen, stellen.
Außerdem gibt es - wie der Name vermuten lässt - Kaffee, selbstgebackenen Kuchen und andere lokale Köstlichkeiten.

Veranstaltungen

Herzlich gerne können Sie jede unserer Veranstaltungen im Terminkalender besuchen. Manche erfordern eine vorherige Anmeldung.

Du möchtest einen längeren Zeitraum bei uns zu Gast sein?

Das ist grundsätzlich möglich. Am besten sind die Zeiten unserer Schnupperwochen dafür geeignet. In diesen Tagen kannst du zusammen mit anderen Gästen unser Gemeinschaftsleben erfahren und intensiv daran teilhaben. Die Termine findest du in unserem Terminkalender.

Nach dem Besuch einer Schnupperwoche kann es auch möglich werden, uns sozusagen "privat" zu besuchen: Falls entsprechender Wohnraum zur Verfügung steht, kannst du für eine Gastzeit ein Zimmer bei uns mieten. Grundsätzlich ist es so, dass Gäste einen "Paten" als Gastgeber von unserer Seite brauchen, der vorher in Kontakt mit Ihnen treten muss. Eine solche Patenschaft ist freiwillig, und sollte sich keinE PatIn für Sie und diese Zeit finden, dann kann Ihr Besuch leider nicht stattfinden. 


 


 

Sie möchten uns unterstützen und haben Zeit und Tatkraft uns hier zu helfen? Ihnen fällt zuhause die Decke auf den Kopf und sie haben Angst zu vereinsamen?
Kommen Sie zu unserem Café hier und jetzt für ein erstes Kennenlernen.


Bei gegenseitiger Sympathie stehen hier einige Ehrenämter und freiwillige Beteiligungen für Sie offen.
Egal ob Gartenhilfe, Repair Café, Baumpflege, Layout, Graphik, Schreibarbeiten, Ernte und Verarbeitung, Sanierungstätigkeiten, Kinderbetreuung o.a. - wir finden bestimmt das Richtige für Sie.

Darüberhinaus besteht jeweils ab September ebenfalls die Möglichkeit ein freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ) oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) zu absolvieren. Bitte senden Sie uns dazu ihre Bewerbung bis Ende Februar zu.


 

Es gibt immer wieder großes Interesse uns auch als Gemeinschaft sozusagen "im Alltag" kennenzulernen.
Abseits der großen Veranstaltungen und Seminare bieten wir hierfür die Schnupperwochen an:


20 bis 30 Menschen mit oder ohne ihre Kinder können so 7 Tage lang in das soziale Experiment Gemeinschaftsleben reinschnuppern. Wir stellen uns und den Platz vor, ermöglichen Euch Einblicke in unsere Organisation, Abläufe und Strukturen sowie unser menschliches Miteinander. Gemeinsam arbeiten wir in verschiedenen Bereichen ca. 5-6 Stunden am Tag und lassen uns von Euch Löcher in den Bauch fragen.

So, 16.06.19 bis So, 23.06.19   Schnupperwochen
So, 11.08.19 bis So, 18.08.19   Schnupperwochen
So, 29.09.19 bis So, 06.10.19   Schnupperwochen

Badezuber, Sauna, Yoga am Morgen, Diskussionsrunde, Filmvorführung - vieles ist möglich. Lasst Euch überraschen und wenn ihr Lust habt, bringt selbst ein Angebot oder eine Idee mit.

Kosten:

  • 185,- € im Heuhotel oder im eigenen Zelt (ermäßigt 140,- €)
  • 45,- € pro Kind ( 2 - 16 Jahre)

Anreise: Sonntags bis 14:00 - 16:00
Abreise: Sonntag vormittag

Wir brauchen für die Anmeldung von euch Name, Adresse,Telefonnummer, Anzahl der Personen, Alter der Kinder sowie eure Wahl der Unterkunft.


 

Di, 01.01.19 bis Sa, 29.02.20   Zimmervermietung leider nicht möglich
So, 01.03.20 bis Sa, 31.10.20   Zimmervermietung für Gastzeiten

Leider sind wir derzeit nicht in der Lage, Zimmer zur Vermietung anzubieten.

Die Beseitigung der Brandschäden ist in vollem Gange und wird voraussichtlich noch bis Herbst 2019 andauern.
Wir bitten davon abzusehen, wegen einer Zimmervermietung mit uns in Kontakt zu treten. 

Je nach Verfügbarkeit vermieten wir Wohnräume für jeweils drei bis sechs Wochen an Menschen, die uns noch besser kennenlernen wollen oder die für sich z.B. eine Auszeit vom eigenen Alltag wünschen oder mehr in den Alltag einer Gemeinschaft reinschnuppern wollen, in Ruhe Ihr Buch zuende schreiben möchten etc.

In dieser Zeit habt ihr eine*N von uns als Pat*In an eurer Seite, die sich um euren Aufenthalt und andere Fragen kümmert. Die Kosten betragen pauschal 560,- € pro Erwachsener für vier Wochen bzw 140,- pro Woche. Darin sind die Miete sowie die Beiträge zur gemeinsamen Essenkasse enthalten. Bei Interesse wendet euch bitte an unser Gästeteam.


 

„Wahlverwandtschaften“ in der Toscana des Ostens

Werkzeuge für Gemeinschaftsbildung

Ein Seminar mit Exkursion für Gemeinschafts-GründerInnen und Interessierte

mit Thomas Meier

Die Gegend zwischen Weimar, Erfurt, Jena und Rudolstadt bildet eine der schönsten Kulturlandschaften im Herzen Deutschlands. In den letzten Jahren hat hier auch eine bunte Vielfalt gemeinschaftlichen Lebens Einzug gehalten. All jene, welche selbst eine Gemeinschaft in dieser Gegend bzw. anderswo gründen oder sich einer bestehenden Gemeinschaft anschließen wollen und sich von den hier entstandenen Projekten inspirieren lassen möchten, sind herzlich zu diesem Seminar mit einer angeschlossenen Exkursion eingeladen.

Keine Termine

Der Samstag wird mit einer ausführlichen Führung Gelegenheit bieten für einen ersten Eindruck vom Leben auf Schloss Tonndorf, später dann zum Kennenlernen Gleichgesinnter, zum Erfahrungsaustausch, für Fragen, Inspiration und Beratung rings um das Thema Gemeinschaftsbildung. Themen sind u.a. die Klärung persönlicher Wünsche, Wege der Gruppenbildung, Wahl einer geeigneten Rechtsgestalt, Finanzierungsmöglichkeiten und Entscheidungsfindungen. Der Tag kann Ausgangspunkt sein für weitere gemeinsame Schritte.

Am Sonntag werden wir gemeinsam Gemeinschaften in der näheren Umgebung besuchen: den „Lebensgut Cobstädt e.V.“ und die „Kunesto eG“ in Cobstädt bei Erfurt sowie die Menschen des Windberg e.V. in Beichlingen bei Kölleda. Dort können wir Gemeinschaft in verschiedenen Phasen und mit unterschiedlichen Prioritäten erleben und sind als interessierte Gäste herzlich willkommen. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine verbindliche Anmeldung bis zum Dienstag vor dem Seminar-WE - telefonisch oder per email (max. Anzahl der TeilnehmerInnen: 20). Für die Teilnahme am Seminar für beide Tage inkl. Verpflegung geben die TeilnehmerInnen einen finanziellen Beitrag nach Selbsteinschätzung.

Übernachtungen sind nach Anfrage im Schloss möglich (25,- € pro Übernachtung im Gästezimmer / 7,- € pro Übernachtung im eigenen Zelt oder 9,- € im eigenen Wohnmobil – Kinder ab 6 Jahren jeweils die Hälfte). Auch eine Anreise am Freitag ist möglich.


 

Freiwilliges Ökologisches Jahr oder Bundesfreiwilligendienst auf Schloss Tonndorf


Jedes Jahr ab September bietet der „für Schloss Tonndorf e.V.“ wieder 2 FÖJ -Plätze an.
Wir bieten dir ein Jahr lang Mitleben und Arbeiten in unserer Gemeinschaft und unseren verschiedenen Aktivitäten.
(für Menschen über 27 Jahre gibt es auch die Möglichkeit ein BFD zu machen)

Unsere Einsatzorte im FÖJ sind:

 

Cateringküche: 

Dies ist der Schwerpunkt einer Stelle. Wir verpflegen zur Zeit eine Waldorfschule in der Umgebung mit biovegetarischen Mittagsgerichten, dazu kommen mitunter Seminarverpflegung im Haus sowie kleine Feste und Feiern außerhalb. Verarbeitet werden vor allem saisonale und regionale Produkte in liebevoller Handarbeit.

Waldkindergarten:

hier haben 8-15 Kinder vormittags draußen ihren Spaß in Begleitung von ein bis zwei ErzieherInnen. Als Schwerpunkt der zweiten Stelle beschäftigen wir hier eineN FÖJlerIn 6Std am Tag.

Selbstversorgungsgarten/ Gärtnerei:

Einen regelmäßigen Einsatz hat in der Gemüsesaison auch unser Garten nötig. 

Tonndorfer Schlossmilch:

Wir halten auf dem Schloss zur Zeit drei Milchkühe plus Nachzucht in Muttergebundener Kälberaufzucht. Eure Aufgabenbereiche sind Mithilfe im Stall beim Melken, Mitarbeit in der Milchverarbeitung sowie Unterstützung bei der Feldbestellung.

Holzwerkstatt:

Besonders im Winter ist unsere kleine Tischlerei im Dorf ein begehrter Einsatzort, in dem z.B. auch schon mal das eigene FÖJ Projekt realisiert werden kann.

Instandsetzungsarbeiten am Schloss:

Immer wieder gibt es auch zu renovieren, Fenster aufzuarbeiten, Zimmer zu renovieren, Wände einzureissen, dies sind unregelmäßige Aktionen je nach Situation.

Imkerei:

unsere kleine Berufsimkerei beschäftigt mittlerweile fünf Leute und an die hundert Bienenvölker, ein spannender und lehrreicher Einsatzort.

 

Wir bemühen uns immer unseren FÖJ ler*Innen Arbeiten nach ihren Neigungen zu ermöglichen, wollen aber natürlich auch die Bedürfnisse der Finanzgeber der beiden Stellen decken. Diese sind vor allem der Kindergarten, das Catering, die Imkerei sowie z.T. die Holzwerkstatt.

Wir freuen uns auf deine schriftliche Bewerbung an

Peter Sandkühler
Das Schloss 156
99438 Tonndorf
Für Rückfragen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Mitglied unserer Gemeinschaft kannst du nach ausgiebigem Kennenlernen durch eine Probezeit werden. Das bedeutet, dass du für ein Jahr zu uns ziehst und herausfindest ob du ganz dazu gehören möchtest. Auch wir wollen in dieser Probezeit herausfinden, ob wir dich bei uns haben möchten. 

Für einen Antrag auf Probezeit in unserem Plenum brauchst du fünf Fürsprecher*innen aus unseren Reihen. 

Eine Möglichkeit eine Probezeit bei uns zu verbringen, ist einen Bundesfreiwilligendienst zu absolvieren. 

Nach der Probezeit entscheiden alle gemeinsam über deine Aufnahme in die Genossenschaft (es sei denn, du willst nicht mehr).

Mit der Aufnahme in die Genossenschaft "auf Schloss Tonndorf e.G." wird eine Genoeinlage über 10.000 € fällig. 

 

 

Für den Navigator:
Tonndorf Thüringen
Schloss, Das Schloss oder Schlossstraße 156


Größere Karte anzeigen

GPS:
50°53'38,46'' oder 50,89401667° Nord
11°12'41,89'' bzw. 11,21163611° Ost

Internetkarten:

Zu Fuß

2 km - Von der Bushaltestelle Nauendorf nach Nordosten (Straße "An der Trift") zum Waldrand aufsteigen. Am Wald entlang dem Feldweg (gestrichelte braune Linie) nach Südosten Richtung Tonndorf folgen. Durch Tonndorf geradeaus der Straße entlang (Töpfereistraße und Schenkenstraße). Am Ortsende bei den beiden Sühnekreuzen links ("Das Schloss") zum Schloss gehen. Hinter der Wegkreuzung durch das Tor gehen und den Fußweg auf den Berg nehmen.

6 km - ab Bahnstation München (Weimar/Kranichfeld) die wenig befahrene Straße nach Tonndorf gehen, oder auf der linken Talseite den ausgeschilderten Wanderweg nehmen.

Mit dem Rad

Mit Bus und Bahn

Von Erfurt:
Ab Hauptbahnhof nach Nauendorf oder Hohenfelden, Therme mit dem Bus Linie 155 .

Ab Weimar:
Bus Linie 221 (Fahrplan) bis Bad Berka oder Bahn bis Bad Berka oder Tannroda.
Oder mit der Ilmtalbahn (Linie 26) von Weimar bis Bad Berka.
Die Ilmtalbahn befördert Fahrräder kostenlos.

Alternativ mit der Ilmtalbahn von Weimar bis zur Haltestelle München und von dort 6 km zu Fuß bis zum Schloss, siehe oben.

Es gibt einen Bus von Bad Berka und Tannroda nach Tonndorf, die Linie 232 (Fahrplan)

Mit dem Auto:

Am besten zu Hause lassen.
Bitte parken Sie ihr Auto unten am Tor, wir haben keine Gästeparkplätze auf dem Gelände. Zum Be- und Entladen ist es selbstverständlich möglich hoch zu fahren.

Von Westen:

  • Autobahn A4 bis Ausfahrt Erfurt Ost
  • Richtung Kranichfeld rechts abbiegen
  • durch Klettbach und Nauendorf fahren
  • 1. Möglichkeit links nach Tonndorf abbiegen
  • In Tonndorf Richtung Bad Berka fahren
  • Am Ortsende links Richtung Schlossbergstadion abbiegen
  • Am Ende wo die "Straße" in den Wald führt rechts abbiegen
  • An der Grundstücksmauer entlangfahren, bis zu der Pflasterstraße die links durch das Tor führt.
  • Dort Parken und den schönen Weg zu Fuß genießen

Von Osten:

  • Autobahn A4 bis Ausfahrt Apolda Mellingen
  • Richtung Bad Berka links abbiegen
  • in Bad Berka rechts nach Tiefengruben fahren
  • durch Tiefengruben nach Tonndorf fahren
  • Am Ortsanfang rechts Richtung Schlossbergstadion abbiegen
  • Am Ende wo die "Straße" in den Wald führt rechts abbiegen
  • An der Grundstücksmauer entlangfahren, bis zu der Pflasterstraße die links durch das Tor führt.
  • Dort Parken und den schönen Weg zu Fuß genießen

Von Süden:

  • A71 Ausfahrt 14b (Stadtilm)
  • Richtung Stadtilm fahren
  • In Stadtilm weiter der B87 folgen Richtung Kranichfeld
  • Am Ortsende von Kranichfeld halblinks Richtung Erfurt fahren (L1052)
  • Am Stausee Hohenfelden vorbei
  • Unmittelbar hinter dem Stausee rechts abbiegen Richung Tonndorf
  • In Tonndorf Richtung Bad Berka fahren
  • Am Ortsende links Richtung Schlossbergstadion abbiegen
  • Am Ende wo die "Straße" in den Wald führt rechts abbiegen
  • An der Grundstücksmauer entlangfahren, bis zu der Pflasterstraße die links durch das Tor führt.
  • Dort Parken und den schönen Weg zu Fuß genießen

Wir wünschen Ihnen ein gutes Ankommen.

Von Weimar nach Tonndorf

Von Weimar aus dem Ilmtalradweg (D4) folgen bis Bad Berka oder Kranichfeld.

Achtung: Aus Weimar kommend geht es von Oettern bergauf und am Campingplatz vorbei eine sehr schöne Strecke durch den Wald. Wenn der Radweg wieder über eine asphaltierte Strecke führt, geht es sehr steil bergab zum Ort Buchfahrt. Dieser besonders steile Abschnitt ist voller Split. Fahren Sie langsam und vorsichtig. Die Bremsen ihres Rades sollten zu 100% zuverlässig funktionieren! 

Alternativ fahren sie  mit der Ilmtalbahn von Weimar bis Bad Berka. Der Transport von Fahrrädern mit der Ilmtalbahn erfolgt kostenlos.

26.2 km, n/a


Von Erfurt nach Tonndorf

Von Erfurt Richtung katholisches Krankenhaus fahren und über Windischholzhausen, Schellroda und Klettbach dem Radweg WE folgen bis Tonndorf.

18.6 km, n/a

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.