Sonntag, 10.09. 2017  10- 17:00 Tag des offenen Denkmals

statt "Macht und Pracht"...

... lebendige Kultur auf Schloss Tonndorf.

zum 12. Mal bereits öffnet die Lebensgemeinschaft auf Schloss Tonndorf die Tore des verwunschenen Kleinods im südlichen Weimarer Land zum Denkmaltag für BesucherInnen

Neben den angebotenen Führungen um 10, 12, und 14 Uhr werden auch zwei Schatten-Theater-Aufführungen um 11 und 15:00 Uhr  gezeigt und den krönenden Abschluss des Tages bildet dann das

Blitzbenefiz von

Liedermacher Gerhard Schöne

von 16:00 - 16:30

Am deutschlandweiten Denkmaltag wird natürlich bei regelmäßigen Schlossführungen auch an die einstige Macht und Pracht in den über 800 Jahre alten Gemäuern erinnert. Und doch sind es nicht nur die Erstürmung der Burg durch Aufständische im Bauernkrieg, die letzte thüringer Hexen - Verbrennung oder die Aufenthalte Napoleons, welche im Zentrum des Tages stehen - es ist ebenso die lebendige, gemeinschaftliche Lebenskultur, die inzwischen das Schloss belebt.

Schwerpunktthema: Handwerk, Technik, Industrie

Besuchen Sie uns zwischen 10:00 - 17:00 Uhr und genießen Kaffee und Kuchen, die Aussicht vom Turm, Schlossführungen etc.


10:00 Zentrale Eröffnungsveranstaltung bei uns

Begrüßung durch den Bürgermeister Tonndorfs und Landrat Hans-Helmut Münchberg mit musikalischer Umrahmung

Musikalische Eröffnung durch Frau Linda Trillhase & Herr Peter Sandkühler (Musikerinnen der Lebensgemeinschaft auf Schloss Tonndorf eG) Begrüßung durch Frau Kathrin Klemm, Frau Christiana Schuler und Herrn Michael Grolm (Lebensgemeinschaft auf Schloss Tonndorf eG) sowie Herrn Karsten Mentzel (Bürgermeister Gemeinde Tonndorf) Musikalisches Zwischenspiel mit Frau Linda Trillhase und Herrn Peter Sandkühler Eröffnungsansprache durch Hans-Helmut Münchberg (Landrat des Kreises Weimarer Land) Vortrag "Gemeinschaften als Modelle gelebter Nachhaltigkeit in Thüringen" von Herrn Thomas Meier im Anschluss Führung "Neues Leben im alten Museum" - eine Einführung in die Geschichte des Schlosses und in seine quicklebendige Gegenwart

Schwerpunktthema: Farbe

Besuchen Sie uns zwischen 10:00 - 17:00 Uhr und genießen Kaffee und Kuchen, die Aussicht vom Turm, Schlossführungen etc.

Schwerpunktthema: Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?

Besuchen Sie uns zwischen 10:00 - 17:00 Uhr und genießen Kaffee und Kuchen, die Aussicht vom Turm, Schlossführungen etc.

Schwerpunktthema: "Romantik, Realismus, Revolution - Das 19. Jahrhundert "

Wie jedes Jahr findet der Tag des offenen Denkmals statt, zu diesem Anlass öffnen wir unsere Türen weit für Besucher.

---  Ein wirkliches Programm von uns gibt es leider noch nicht   ---

Ausser dass:
"back to the roots"
- Umwelttheater im Wald -
bei uns eine Vorsellung gibt.

Eine Projektbeschreibung des Theaters

Schwerpunktthema: "Vergangenheit aufgedeckt - Archäologie und Bauforschung !"

Wie jedes Jahr findet der Tag des offenen Denkmals statt, zu diesem Anlass öffnen wir unsere Türen weit für Besucher.

---  Ein Programm von uns gibt es leider noch nicht   ---

schauen Sie sich mal an, was wir 2007 angeboten haben.

...ausserdem erwarten Sie:

ein atemberaubender Blick vom Schlossturm, Spaziergänge durch Wald und Feld, Gespräche über ein Leben in Gemeinschaft, der Honigstand unseres Imkers sowie erste Produkte aus dem Hofladen, Suppe und frisches Brot, Apfelsaft, Kaffee, Obstkuchen und natürlich jeeeeeeeede Menge Schlagsahne...

Schloss Tonndorf liegt im Weimarer Land 6km westlich von Bad Berka. Die Anreise ist ausser mit dem Auto auch per Bus (von Erfurt) sowie per Zug und Fahrrad (von Weimar) möglich.

Hier sind wir: Schloss Tonndorf über Google Maps

Besucher auf der Brücke Gesteck im Turm Besucherstrom

Schwerpunktthema: "Orte der Einkehr und des Gebets "Historische Sakralbauten"

Programm 10.00 bis 18.00 Uhr

10.00, 12.00 und 17.00 Uhr: heilige Gesänge aus aller Welt mit dem Chor der Lebensgemeinschaft auf Schloss Tonndorf
10.30 bis 17.30 Uhr stündlich: Führungen durch die bewegte Geschichte wie auch durch die quicklebendige Gegenwart des Schlosses
13.00 und 15.00 Uhr:5.08 14h-17h Führungen zu essbaren Kräutern, seltenen Pflanzen, Vögeln und Insekten sowie Geschichten von A wie Ameise bis Z wie Zaunkönig mit unserer "männlichen Kräuterhexe"
von 13.00 bis 16 Uhr ohne Unterlass: Kutschfahrten über´s Anwesen mit einer historischen Kutsche, zwei entzückenden Haflingern und einem Original von Kutscher
14.00 und 16.00 Uhr ein Muss für alle Kleinen: Märchenstunde im Schloss

Die Veranstaltung stand unter dem offiziellen Motto: „Rasen, Rosen und Rabatten - Historische Gärten und Parks“

Auch am Denkmaltag 2006 wurden wir mit Wärme und Sonnenschein verwöhnt. Etwa 300 Besucher stiegen hinauf zum Schloss. Hier konnten sie sich im frei zugänglichen Vor- und Schlosshof und bei einer der sieben angebotenen Führungen einen Eindruck vom Stand unseres Projektes und der Sanierung machen. Viele Gäste nutzten die Gelegenheit den tollen Rundum-Blick vom Turm zu genießen und ihren Blick hinab in den beleuchteten fünfzig Meter tiefen Brunnenschacht zu senken.

Fast traditionell wurde man im Verweilen mit Kaffee und Kuchen verwöhnt.

Höhepunkt wurde gegen 17 Uhr Christiane Weidringers Theaterstück „Die neue Melusine von Goethe“, ein Spaziergang zu drei Stationen, der auch im Garten des Kirms-Krackow-Hauses in Weimar regelmäßig zur Aufführung kommt. Das gleißende Licht dieses Spätnachmittags und das ausdrucksstarke Spiel der Prinzessin aus dem Zwergenreich schufen eine wunderbare Atmosphäre im wildromantischen Burggraben, der alle BesucherInnen verzauberte.

Die Veranstaltung stand unter dem offiziellen Motto: „Krieg und Frieden“.

Vor wenigen Tagen ging Schloss Tonndorf offiziell in den Besitz unserer Genossenschaft über. Die Anmeldung zum Denkmaltag erfolgte dadurch erst im letzten Augenblick – am 1. September. Um so erstaunlicher, dass trotzdem etwa 250 Interessierte aus Nah und Fern den Weg zu uns fanden. Bei schönstem Spätsommerwetter wurden Einblicke in nahezu alle Räume gewährt, die sich teilweise in desolatem Zustand befanden. Im Foyer und im Salon des Schlosses gab es Kaffee und Kuchen. Es ergab sich eine Reihe interessanter Kontakte für uns, die uns viel Wissenswertes und Bildmaterial zur Geschichte des Schlosses einbrachten. Dafür möchten wir nochmals herzlich danken.


© 2017 Gemeinschaft auf Schloss Tonndorf